Lernpakete

Den folgenden Elternbrief finden Sie auf der Seite „Elternbriefe und Terminplaner“ im PDF-Format zum Ausdrucken.

16.03.2020
Liebe Eltern der Marienschule,

Corona hat uns voll im Griff und es gibt täglich neue Informationen und Handlungsempfehlungen bzw. –weisungen. Für unsere Schule bzw. für unsere Schülerinnen und Schüler haben wir nun folgende Maßnahme mit dem gesamten Kollegium beschlossen:

Am Dienstag in der Zeit von 10:00 – 17:00 Uhr müssen von den Kindern bzw. Eltern im Klassenraum bereitgestellte Arbeitsaufgaben und Bücher/Hefte abgeholt werden. Gerne kann auch ein Kind/Erwachsener die Unterlagen für mehrere Kinder abholen.

Diese Aufgabenpakete enthalten Aufgaben für das jeweilige Kind und für den gesamten Zeitraum bis zum Beginn der Osterferien.

Darüber hinaus sollen die Kinder in den Selbstlernheften (Indianerhefte, MatheStars, usw.) arbeiten. Diese haben viele schon am Freitag mit nach Hause genommen oder liegen ebenfalls auf den Tischen der Kinder.

Grundsätzlich geht es bei allen Aufgaben um das Festigen, Wiederholen und Üben von wichtigen Lerninhalten, die die Kinder eigenständig erledigen können. Es wäre schön (vielleicht für Sie auch ganz interessant J), wenn Sie die eine oder andere Aufgabe (z.B. Lupen-/Rechtschreibheft oder Indianerheft) kontrollieren würden. Sie dürfen auch gerne „Lehrer spielen“ und die kontrollierten Aufgaben abhaken. Gemachte Aufgaben werden „nach Corona“ von den Lehrkräften eingesammelt.

Neue Lerninhalte, die normalerweise in der Schule anstünden, werden nicht Gegenstand der häuslichen Arbeit sein.

Parallel dazu können Sie dieser Mail im weiteren Verlauf Anregungen, Tipps und Links zum häuslichen Lernen entnehmen.

www.anton.de (Passwort müsste bekannt sein oder kann per Mail in der Schule angefordert werden)

www.antolin.de (Passwort müsste bekannt sein oder kann per Mail in der Schule angefordert werden)

www.zahlenzorro.de (Passwort müsste bekannt sein oder kann per Mail in der Schule angefordert werden)

www.grundschulwortschatz-nrw.de

www.hamsterkiste.de

Bzgl. des nun nicht durchführbaren Elternsprechtages haben wir folgende Vereinbarung getroffen: In dringenden Fällen unsererseits werden sich die Kolleginnen telefonisch bei Ihnen melden, sollte Ihrerseits dringender Gesprächsbedarf bestehen, können Sie sich gerne telefonisch bei den Klassenlehrerinnen melden.

Bei all den Aufgaben und Wünschen unsererseits sollten im Idealfall die folgernden Empfehlungen vorrangig umgesetzt werden:

Gemeinsam Zeit miteinander verbringen

Gesellschaftsspiele spielen, zusammen Backen, Kochen, Reparieren, Radfahren, Spazierengehen, Lesen/Vorlesen, Diskutieren, Schleife binden üben, Seilchen springen, Obst schälen und schneiden, 1×1 und die Geteiltaufgaben abfragen, Kopfrechnen, Knobeleien, etc.

Ich verweise auf die Worte und die Verfügung unseres Bürgermeisters Dr. Peter Lüttmann, der physische Kontakte auf ein Minimum reduziert wissen möchte. Wir alle haben die Verantwortung, unseren Teil dazu beizutragen, dass möglichst schnell und ohne viel Schaden eine Verbesserung der gegenwärtigen Situation eintritt.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen allen eine gesunde und erträgliche Zeit.

Mit den besten Grüßen aus der Marienschule

Christian Hülsmann

P.S.: Für wichtige Fragen stehe ich Ihnen jeden Vormittag zwischen 08:00 Uhr und 12:00 Uhr in der Schule nach telefonischer Absprache zur Verfügung.